NEU von Peter Bergmann!

Was macht ein Kärntner Bulle im Labyrinth tief unter Wien?
Er jagt Killer – und die Killer jagen ihn!

Nr. 4 der Reihe „Kärntner Mordsbullen“

Mehr dazu …

Jetzt bestellen!


Kärntner Mordsbullen Nr. 1-3

     
Mit einem Cover-Klick gelangen Sie zur Bestellseite.

Mehr Buchinformationen …


Privatdetektiv Jingle Bell Nr. 1-2

     
Mit einem Cover-Klick gelangen Sie zur Bestellseite.

Mehr Buchinformationen …


Short Stories – Thriller – Fantasy-Thriller

     

Mit einem Cover-Klick gelangen Sie zur Bestellseite.

Mehr Buchinformationen …


Einige Hinweise, ganz persönlich

Mit „Der Berufserbe“ startete 2010 die Reihe der „Kärntner Mordsbullen“. Das geschilderte Personal des LKA Kärnten tritt darin durchgehend auf. Nach Abschluss des Falls „Die Melodie der Walnuss“, folgt Chefinspektor Rainer Falk allerdings aus privaten Gründen dem Ruf an eine Polizeischule. Seinen Posten übernimmt Chefinspektor Terry Fuchs, der in „Der Club der Harlekine“ sein Debut gibt. Er übernimmt auch im demnächst erscheinenden fünften Krimi der Serie wieder die Hauptrolle.

Die beiden Krimiparodien mit dem extravaganten Privatdetektiv Jingle Bell entstanden schon viel früher. Komplett überarbeitet, wurden sie 2014/15 erstmals veröffentlicht.

Der Kärnten-Thriller „Tore des Bösen“ stammt aus 1994. Die erste Druckausgabe war nur mäßig erfolgreich. Als eBook erreichte er 2012 die Top-20 bei Amazon. Er ist auch in der englischen Ausgabe „Gates of Evil“ erhältlich.

Die Kurzgeschichtensammlung „Dicke Liebe“ – vorwiegend short crime stories – erschien erstmals 1992 als illustrierte Kleinauflage. Einige der Geschichten waren zuvor in einem Frankfurter Magazin abgedruckt worden.

„Das Möbiusband“, ein Fantasy-Thriller, markierte 2009 meinen Wiedereinstieg in die bücherschreibende Zunft.

Viel Spaß beim Lesen!
Peter Bergmann

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite